Operative Therapie

Juli 18th, 2008

„Die ärztliche Kunst des orthopädischen Chirurgen besteht nicht nur in der kunstgerechten Durchführung der Operation, sondern zum hohen Maße in der richtigen Indikationsstellung.“

Dr. Ullmann

Juli 18th, 2008

Schwerpunkt Fußchirurgie:

In unserer Praxis kommen je nach Ausprägung der Deformität verschiedene Operationsverfahren zum Einsatz :

  • Op nach Chevron bei milder Deformität ,
  • OP nach Scarf ( s.o.) bei fortgeschrittener Deformität,
  • OP nach Lapidus bei zusätzlicher Deformität im Rückfuß und weit fortgeschrittener Hallux- Fehlstellung

Seit Oktober 2015 kommt eine neu resorbierbare Metallschraube zum Einsatz, die Schraube besteht aus Magnesium. Sie hat alle Vorteile eines Metallimplantat

  • wie hohe Stabilität, was eine frühe Mobilisation ( nach 4-6 Wochen ) möglich macht.
  • Magnezix Implantate sind radiologisch sichtbar und erzeugen nur geringe Störungen im CT und MRT, so das weitere Untersuchungen möglich sind

Der vollständiger homogener Umbau des Implantats zu körpereigenen Gewebes, mach eine spätere Metallentfernung obsolet

Mehr hierzu Patientenflyer Magnezix

MAGNEZIX_Patientenflyer_210915_DE-web

hallux1.jpg

 

mehr hierzu im Vortrag von Dr. Ullmann

„Stadiengerechte operative Therapie des Hallux valgus“

(pdf zum Downloaden vortrag-hallux-pdf)

mehr hier zu Patienteninformation der Deutsche Gesellschaft für Fußchirurgie

Arthroskopische Eingriffe:

  • Knie ( Meniskuschirurgie, Kreuzbandersatzplastik/Heeling Response, Knorpelchirurgie, Patellaluxation)
  • Schulter ( Impingement, Rotatorenmanschettenrekonstruktion, Schulterinstabilität)
  • Sprunggelenk ( Knorpelchirurgie, Bandplastiken, Osteochondrosis dissecans)

Standarteingriffe Hand

Künstliche Gelenke:

  • Knieprothese (Doppelschlittenprothese, Monoschlittenprothesen)
  • Sprunggelenksprothese





eMail senden